Jahreszeitbedingte Änderung der Öffnungszeiten auf dem Sportplatz Lassalleweg

Ab dem 15.11.2021 darf der Sportplatz Lassalleweg bis auf Widerruf von 08.00 - 16.30 Uhr genutzt werden. Diese Änderung ist aufgrund der früh einsetzenden Dunkelheit und damit verbundener Verletzungsgefahren erforderlich.

Wir bitten um Beachtung des Aushanges!

Betriebsleitung

Förderung der lokalen Entwicklung in ländlichen Gebieten "Dorferneuerung und Entwicklung FP6310 Sportstätten außerhalb von Schulen"

Die 4er Kegelbahn in Langendorf wurde im Jahr 2002 erbaut und in den letzten Jahren sehr aufwendig mehrmals repariert.

Aufgrund von  nicht verfügbaren  Reparaturkomponenten (Materialien) ist eine Sanierung  der Bahnen in Segmentbauweise vorgesehen.

Eine Beantragung der Fördermittel erfolgte im Jahr 2020. Das Amt für Landwirtschaft Flurneuordnung und Forsten Süd  erteilte  im Jahr 2021 die Freigabe dieser Mittel mit einer Förderquote von 90 Prozent.

Derzeit wird die Ausschreibung vorbereitet. Im Spätherbst diesen Jahres soll die Maßnahme handwerklich vollzogen werden.

Die umfänglichen  Arbeiten führen vom Rückbau der Anlage und Kugelaufnahme über das Erstellen eines  Planums in Holzbauweise  bis  zum Wiedereinbau der Kugelfangbereiche, Aufbau der Anlaufbereiche /Laufflächen bis zum Fußbodenbelag der Restflächen.

Die möglichen Verschiebungen der Wettspiele sind mit dem Verein abgesprochen.

Der Verein wird über sämtliche Arbeiten informiert und hat seine  Unterstützung im Rahmen  seiner Möglichkeiten angeboten.

 

Chronik

22.04.2000
Der Stadtrat der Stadt Weißenfels beschließt den Neubau einer stadteigenen Stadthalle einschließlich der erforderlichen Nebenanlagen auf dem Stadiongelände Beuditzstraße 69.

01.06.2000
Gründung des Sport- und Freizeitbetriebes der Stadt Weißenfels und Errichtung der Sporthalle durch denselben. Zum Sport- und Freizeitbetrieb gehören zu diesem Zeitpunkt das Hallenbad, das Freibad und das Stadion.

14.06.2002
Feierliche Eröffnung der Stadthalle durch den damaligen Oberbürgermeister der Stadt Weißenfels, Manfred Rauner

01.01.2004
Übertragung folgender Sportstätten:
 - Sporthalle West
 - Turnhalle Schlossgarten
 - Sportplatz Borau
 - Kegelbahn Borau (Verkauf im Jahr 2018)
 - Sportplatz Lassalleweg
 - Sportplatz Rot-Weiß +Kegelbahn
 - Sportplatz Karl-Hoyer
 - Turnhalle Filmeck

01.01.2005
Übertragungdes Sportplatzes Schwarz-Gelb e.V. (verpachtete Sportanlage Selauer Straße)

01.01.2008
Übertragung des Kulturhauses der Stadt Weißenfels

01.01.2010
Das Elektrizitätswerk "IBA Projekt 2010" in der Weißenfelser Neustadt kam ebenfalls mit dazu und wurde im Jahr 2016 wieder an die Stadt Weißenfels zurückgegeben.

01.01.2010
Übertragung folgender Sportstätten:
 - Sportplatz Markwerben
 - Sportplatz Uichteritz
 - Sportplatz Langendorf (Vereinshaus mit 2er Kegelbahnanlage + 4er-Kegelbahnanlage + Hundeplatz + Kunstrasenplatz

01.01.2011
Übertragung folgender Sportstätten:
 - Sportanlage Schkortleben (Sportplatz + Vereinshaus) (Rückgabe an die Stadt Weißenfels zum 01.01.2019)
 - Sportanlage Leißling (Sport- und Freizeitfläche mit Vereinshaus)
 - Sportanlage Reichardtswerben (Sportplatz und 2 Vereinshäuser)
 - Sportanlage Wengelsdorf (Sportplatz mit Vereinshaus und Kanustation, Sport- und Kulturzentrum, Anglerheim)
 - Sportanlage Großkorbetha (Sportzentrum = Sporthalle + Stadion)

Im Jahre 1929 förderte der Bau des Stadions die Entwicklung des Fußballsportes in unserer Stadt. Der namhafteste Vertreter des Weißenfelser Fußballs ist der SSC Weißenfels e.V., der von 1955 bis 1960 sogar in der DDR-Oberliga spielte. Fast auf den Tag genau 73 Jahren später, am 14. Juni 2002, wurde auf dem Stadiongelände mit der "Stadthalle Weißenfels", die größte Sport- und Mehrzwecksporthalle des südlichen Sachsen-Anhalts feierlich eingeweiht. Sie bietet sowohl Sportlern als auch Zuschauern optimale Bedingungen.